Darts und Dartpfeil Sets - Michael van Gerven

Hier finden Sie alle Darts und Sets für Soft Darts für elektronische Dartscheiben und Steel Darts für Bristle Boards. Nutzen Sie unsere Filter, um Darts einer bestimmten Marke, eines Profi Spielers oder für ein bestimmtes Dart Gewicht anzeigen zu lassen.

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Mit den richtigen Darts mehr Spielspaß und eine höhere Trefferquote

Zu jedem Topf passt auch ein Deckel. So oder so ähnlich haben Sie diesen Spruch sicher auch schon einmal gehört. Wir finden da ist etwas wahres dran. Vor allem auch, wenn es um Dartspieler und die passenden Dartpfeile geht.

Einige Darter vertreten sogar die Meinung, dass ein professioneller Dartspieler verschiedene Dart Sets für unterschiedliche Umgebungen und Situationen haben sollte. Die Bedingungen im Wettkampf oder beim Turnier sind oft unterschiedlich und so kann es sein, dass ein Dart in einer Stresssituation unter Anspannung besser funktioniert, als beim lockeren Training zu Hause. Für den Einsteiger und Hobbydarter ist ein Satz gute Darts natürlich völlig ausreichend.

Die Spezialisten bei der Herstellung haben eine lange Geschichte und so ist Bulls die Marke mit deutscher Tradition. Die großen Namen aus England bei hochwertigen Dartpfeilen sind Unicorn Darts, Harrows Darts, Winmau und natürlich Target. Sie alle bieten Softdarts und Steeldarts in verschiedenen Gewichtsklassen.

Dartpfeile für E-Dart und klassische Dart Boards

Für Darter die großen Wert auf die Qualität ihrer Darts liegen bietet sich ein breit gefächteres Sortiment für ihr Hobby. In den Darts von heute steckt viel Entwicklungsarbeit und zum Teil ausgeklügelte Technologie, um den Dartspieler bei der nötigen Präzision beim Abwurf zu unterstützen. Natürlich sollen gute Darts nicht nur zweckmäßig sein, sondern auch durch ein ansprechendes Design überzeugen.

Auf was muss man achten, wenn das nächste Dart Turnier oder ein gemütlicher Dartabend mit Freunden bevorsteht? Hier ist Flexibilität gefragt. Wenn es einmal mit der Trefferquote nicht so gut läuft, sollten immer Alternativen möglich sein. Das heißt, dass vielleicht schon ein neuer Satz Dart Flights oder längere Schäfte den Wurf wieder verbessern. Beim Darten geht es vor allem um die Findung des perfekten Setups bei Material und Mindset.

Die Hersteller machen in der Regel einen exzellenten Job, wenn es um die Zusammenstellung der einzelnen Komponenten eines Dartpfeils geht. Wenn Sie während des Spielens allerdings merken, dass es einmal nicht läuft, bieten kleine Veränderungen wie zum Beispiel ein anderer Satz Schäfte oder Flights eine sehr gute Chance für die Verbesserung der Trefferquote.

Dartpfeile Teile

Was muss ein guter Dartpfeil können?

  • Gute Griffigkeit und Belastbarkeit

    Gute Darts zeichnen sich durch die Struktur der Barrels aus. Die Barrels befinden sich bei einem Dart zwischen der Spitze und dem Dart Schaft. Damit der Dart beim Abwurf kontrolliert aus der Hand gleiten kann, ist ein entsprechendes Profil auf dem Barrel notwendig. So wird auch das Abrutschen vermieden, so dass der Dart nicht schon auf dem Boden fällt, bevor er überhaupt an der Dartscheibe ankommt. Wenn der Dart doch einmal auf den Boden fällt, sollte er nicht sofort beschädigt sein.

  • Gute Flugeigenschaften und ausgeglichene Balance

    Die Flugeigenschaften des Dartpfeils sind für das Treffen in die High Score Felder auf der Dartscheibe entscheidend. Die Flugeigenschaften ergeben sich vor allem durch eine gute Balance der im Dart verbauten Komponenten. Der Dart soll von der Spitze mit zum Flight eine homogene Einheit sind. Nur so kann der Dart während der Flugphase gerade und ruhig in der Luft liegen. Oft kann allein durch den Tausch der Flights die Flugbahn und Geschwindigkeit entsprechend beeinflusst werden.

  • Gute Steckeigenschaften in der Dartscheibe

    Natürlich ist es nicht nur vom Dartpfeil abhängig, ob der Dart im getroffenen Segment der Dartscheibe steckenbleibt. Hier spielt auch die Beschaffenheit und Qualität der Dartscheibe eine entscheidende Rolle. Aber als Darter wollen wir sichergehen, dass unsere Darts die besten Voraussetzungen haben, um im Board steckenzubleiben, so dass die getroffenen Punkt gezählt werden. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die Tripple 20 getroffen wird und dann der Dart wieder von der Scheibe fällt, ohne das die Punkte gezählt werden. Die Dartspitze ist für die Steckeigenschaften des Dartpfeils besonders wichtig.